Beratung und Planung: Fußballplatz

Diese Seite soll Ihnen als Bauherren eines Fußballplatz Informationen anbieten, mit denen Sie im Vorfeld der Baumaßnahme im Sportplatzbau ihre Vorstellungen und Wünsche konkretisieren können. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich zu diesem Angebot, frühzeitig einen Landschaftsarchitekten zur Beratung hinzuzuziehen. Dieser Text ist in die folgenden Punkte gegliedert:

Fußballplatz Bedarfsanalyse

Viele Sportvereine haben derzeit Probleme, das Angebot an vorhandenen Sportanlagen mit der Nachfrage in Einklang zu bringen. Die Ursachen dafür liegen im gesellschaftlichen Wandel, der im Kinder- und Jugendsegment eine deutlich veränderte Nachfrage erzeugt. Generell ist festzustellen, dass das Engagement der Eltern für den Kindersport nachlässt, gleichzeitig wird von Sportvereinen erwartet, Erziehungsaufgaben mit zu übernehmen. Dies ist für sich genommen weder neu noch falsch, die gestiegene Erwartungshaltung vieler Eltern ist jedoch bemerkenswert. Gleichzeitig führt der demografische Wandel der Gesellschaft zu einer neuen und bisher nur wenig erschlossenen Nachfrage im Segment der Neuen Alten. Eine umfassende Abhandlung zu diesem Thema finden sie hier.

Zeichnung: die Größe des Fußballplatz,
Maße und Abmessungen

Als übliches Maß für den Bau von Fußballplätzen haben sich die Maße 68m x 105m etabliert. Dieses Abmessungen sind jedoch fast willkürlich. Die DFB Fußballregeln geben die folgenden Maße wie in der Zeichnung an:

Zeichnung Fußballplatz



Sollte es also örtlich knapp werden, so gibt es kein starkes Argument gegen eine Verkleinerung des Platzes auf 64m x 100m. Auch eine weitere Verkleinerung entspricht dem Regelwerk, sofern es nicht um offizielle Ländervergleichsspiele oder DFL Spiele geht, ist auch ein 45m x 90m Platz wettkampftauglich.
Im Kinder- Schülerfußball (Bambini bis D-Jugend) wird mit je 7 Spielern auf verkleinerten Feldern gespielt. Die Maße stellen sich wie folgt dar:

Bambini: 35m Breite, 32m Länge
F-Jugend: 40m Breite, 35m Länge
E-Jugend: 35m Breite, 55m Länge
D-Jugend: 35m Breite, 70m Länge

Das Spielfeld ist seitlich durch eine Strafraum- und die Mittellinie begrenzt, in der Länge wird von Seitenlinie zu Seitenlinie gespielt - um keinen "Liniensalat" auf dem Fußballfeld anzurichten, sollten die Vereine mit einem Minimum an Markierungen auskommen. Zur Kennzeichnung von Linien über die sowieso schon vorhandenen Spielfeldmarkierungen hinaus Hütchen verwenden!

In Einzelfällen können die Landesverbände anderweitige Regelungen treffen! (Quelle: http://www.dfb.de/)

Kunstrasen Fußballplatz

Für viele Fußballer ist der Naturrasen nach wie vor die erste Wahl. Doch die Wahl eines geeigneten Spielbelag ist schwerer geworden: Technische Verbesserungen haben den Einsatz von Kunstrasen als vollwertigen Sportrasen ermöglicht. Einige Produkte sind bereits von der FiFa für Länderspiele bis zur WM-Vorrunde zertifiziert worden. Generell ist die erwartete Nutzungsdauer des Spielfeldes (gerechnet in Stunden je Woche) eine wichtige Grundlage zur Entscheidung zwischen Naturrasen und Kunstrasen. Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden sie hier.

Naturrasen Fußballplatz

Der Normaufbau nach DIN 18035 empfiehlt einen hoch belastbaren aber sehr pflegeintensiven Platzaufbau mit starker Entwässerung (Drainage). In der Praxis hat es sich bewährt, den Platz so aufzubauen, dass sich ein höheres Speichervermögen für Wasser und Nährstoffe ergibt. Diese Fußballplätze in bodennaher Bauweise sind oft bereits in der Herstellung günstiger und spielen ihre Vorteile durch die leichtere Pflege bei der Unterhaltung mit Sicherheit aus. Bei langanhaltendem Regen wird jedoch früher der Zustand der Unbespielbarkeit erreicht. Der genaue Aufbau der verschiedenen Schichten in bodennaher Bauweise ist abhängig von den vorgefundenen Bodenverhältnissen. Erfahrene Sportplatzbauer gehen bei diesem Arbeitsschritt besonders gründlich vor.

Ballfangzäune für den Fußballplatz

Die Abgrenzung des Platzes an den Torauslinien mit Ballfangzäunen ist Standard. Die Zäune werden hergestellt aus Maschendraht, Stabgitter oder als Ballfangnetz.

Maschendraht oder auch Drahtgeflecht ist die Variante mit dem niedrigstem Preis. Leider jedoch auch mit der niedrigsten Leistung, da das Geflecht auch bei durchschnittlicher Belastung dazu tendiert, Beulen und Unregelmäßigkeiten zu zeigen. Auch der vermehrte Einsatz von Spanndrähten ist nicht geeignet, diese Eigenschaft zu vermeiden. Dennoch ist die Funktion des Maschendrahts dadurch nicht beeinträchtigt, er sieht auf Dauer einfach nicht gut aus.

Stabgitterzäune bestehen aus stabilen und wenig flexiblen Stahlgitterstäben, die regelmäßig miteinander verschweißt sind. Stabgitterzäune sind deutlich teurer als Maschendraht, sehen jedoch dauerhaft ordentlich aus. Verformungen in Folge des regulären Spielbetriebs sind nicht dokumentiert.

Ballfangnetze sind vom Preis her vergleichbar mit Maschendraht. Optisch wirken sie zunächst nicht ganz so schön wie neuer Maschendraht, da dieser allerdings schnell Verformungen zeigt, sind die Ballfangnetze mittelfristig vorteilhaft. Allerdings sind Ballfangnetze nicht geeignet, nah am Boden aufgestellt zu werden, da sie als Spiel- und Turngerät sehr attraktiv wirken und gleichzeitig anfällig sind für Beschädigungen mit scharfen Gegenständen.

Kombinationen: in der Praxis haben sich Kombinationen der verschiedenen Zaunsysteme als bester Kompromiss aus Preis und Leistung gezeigt. Oftmals werden die unteren zwei Meter als Stabgitterzäune hergestellt, darüber werden dann zwei oder vier Meter Ballfangnetz bzw. Maschendraht eingesetzt.

Die Preise (Kosten) für den Zaunbau sind starken Schwankungen unterworfen, da die Materialpreise sehr vom Stahlpreis abhängig sind. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Kosten: Was kostet ein Fußballplatz?

Oft erreicht uns die Frage, was denn ein Fussballplatz kostet. Diese Frage ist in etwa so gut zu beantworten wie "was kostet ein blaues Auto?". Daher können wir an dieser Stelle nur aus unserer Erfahrung sprechen und geben Preisspannen an, innerhalb derer ordentliche Plätze zu realisieren sind. Örtliche Gegebenheiten können zu spürbaren Abweichungen führen, gerne beraten wir Sie persönlich.

Kleinspielfeld 22*44, Asphaltdecke, einfacher Ballfang: 50.000€
Kleinspielfeld 22*44, Kunststoffdecke, Ballfangzaun: 65.000€
hochwertiger Trainingsplatz 60*100, ohne weitere Ausstattung: 60.000 - 130.000 €
Fußballplatz, bodennahe Bauweise 68*105 mit Ballfang und Bande: 180.000- 230.000€
Fußballplatz DIN-Aufbau, Beregnung, einfacher Ballfang: 230.000 - 250.000€
Kunstrasen, einfache Bauweise aber langlebig, ohne weitere Ausstattung: 290.000€ - 330.000
Kunstrasen der 3./4. Generation ohne weitere Ausstattung: 340.000€ - 380.000€


Wie geht es weiter?

Ohne finanzielle Hilfe ist der Umbau oder auch der Neubau von Sportstätten nur für die wenigsten Vereine möglich. Informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten und Zuschüsse im Sportplatzbau.

Dipl.-Ing. Lüder HoppeKonnten wir Ihnen mit diesem Artikel helfen? Sicherlich haben wir nicht sämtliche Fragen, die Ihnen auf der Zunge liegen beantwortet. Dafür ist der Sportplatzbau zu umfangreich.

Gerne helfen wir aber auch bei Ihrem Projekt und stehen Ihnen beratend und planend zur Seite.
Sprechen Sie uns an
(Tel.: 0471 80 60 746), oder schreiben sie einfach eine E-Mail.

Weitere Fachartikel zum Thema Sportplatzbau:

Sportstättenbau unsere Leistung und Referenzen.
Naturrasen Tennenplatz Kunstrasen Text über den Einsatz von Kunstrasen (Kunststoffrasen).
Verletzungsrisiko Kunstrasen?
Förderung und Zuschüsse im Sportstättenbau
Sportrasenpflege Eine Übersicht über die Arbeiten zur Pflege von Naturrasen.
Sportstätten im demografischen Wandel Abhandlung über zukünftige Entwicklungen im Breitensport.
Trendsport und Sportplatzbau Ein Interview zum vorgenannten Thema.
Unsere Leistungen als Sportplatz-Architekten Übersicht über die Leistungen des Architekten für Sportvereine und Kommunen im Sportplatzbau
Sport im Umbruch: was erwartet uns in den nächsten Jahren? Eine Prognose zur Entwicklung von Sport und Sportstätten bis 2020.

Beratung und Planung im Sportstättenbau
Fußballplatz