Die Birke

Kurzbeschreibung - Langtext über die Birke

Kurzbeschreibung der Birke
Birken haben in Europa, Sibirien, im Kaukasus, Kleinasien und im Nordiran ihr natürliches Vorkommen. Über 40 Arten werden in der botanischen Fachliteratur beschrieben, der differenzierten Landschaft entsprechend, ist ihr Vorkommen in Asien und Nordamerika häufig.Moorbirke am Dahlemer See Notwendig ist immer ein trockener, gut durchlüfteter Sandboden mit gutem Wasserabzug, aber auch auf frischen, lehmigen, sauren Sand- und Sandsteinböden, die sowohl trocken als auch feucht sein können. sind sie zu finden. Moorbirken speziell lieben einen hohen Wasserstand und sauren als auch nährstoffreichen Boden. Auf verdichteten Böden mit stark alkalischer Reaktion gedeihen Birken nicht.
Birken pflanzen wir gern, sie wachsen schnell. Wir lieben sie in großen Gärten, Parkanlagen, an Straßen, als Alleebäume und in der Landschaft. Sie gehören aber auch zu den kurzlebigsten Bäumen unserer Breiten, denn sie werden nur 90-120 Jahre alt, vergleichbar mit den Ebereschen. Dabei erreichen sie eine Höhe von 20-30 m. Trauerbirke in WehdenEs gibt zahlreiche Birkenformen, in einem normalen Baumschulkatalog sind 17 Arten (aus unterschiedlichen Herkünften) und Formen aufgeführt. Für kleinere Gärten sind Birken nicht geeignet, sie entwickeln ein weites, flaches Wurzelsystem und entziehen dem Boden viel Wasser. Eine 12 m hohe Birke transpiriert bis zu 140 l Wasser pro Tag. Birken haben ein Herzwurzelsystem mit flachstreichenden Hauptseitenwurzeln und einer sehr hohen Feinwurzelkonzentration in der oberen Bodenzone. Dies macht sie für Pflanzen, die in ihrer Nachbarschaft stehen, unverträglich.
Langtext
Sie können hier einen mehrseitigen Text über die Birken in unserer Landschaft herunterladen.

Leistungen und Informationen im Umfeld der Baumgutachten

Beratung und Planung im Sportstättenbau
Birke,Ahorn,Vogelbeere,Eiche,Geestebäume