Baumgutachten

Einleitung - Baumgutachten - Fortbildung - Baumbeschreibungen

Einleitung

Die Erstellung von Baumgutachten erfordert gleichermaßen Wissen wie Erfahrung. Nur das Verständnis wie ein Baum "funktioniert" - gepaart mit der ständigen Beobachtung - ermöglicht es, zuverlässige Aussagen über Standsicherheit, Krankheiten und Verletzungen zu treffen. Mit der regelmäßigen Teilnahme an Seminaren sichern wir unser hohes Know How in diesem Bereich. Dabei stellt die visuelle Beurteilung von Bäumen unser Hauptwerkzeug dar. Es gibt nur wenige Baum-Probleme, die nach außen hin unsichtbar bleiben. Die Bäume teilen mit ihrer Körpersprache sehr genau mit, wie es ihnen geht und welche Schwierigkeiten sie haben. Dennoch gibt es Fälle, in denen diese Methode an ihre Grenzen stößt. Unter Berücksichtigung aller gängigen Technologien stellt dabei das Ziehen von "Kernbohrungen" eine effektve Methode dar, den äußerlich nicht zu bemessenden Schaden von Bäumen festzustellen. Seit fast 30 Jahren hat das Planungsbüro G. & L. Hoppe in einer Vielzahl von Baumgutachten für Gerichte, Kommunen, Privatpersonen und Versicherungen Baumbeurteilungen erstellt.

Baumgutachten: wann und wie?

Es gibt eine Vielzahl von Gründen für die Beurteilung von Bäumen:

SVK Seminar Wertermittlung / Baumkontrolle Baumpflegetage Lübeck - Baumkrankheiten - Baumkontrolle Hanse-Baumforum: Baumkrankheiten, Baumkontrolle, Baumpflege

Leistungen und Informationen im Umfeld der Baumgutachten

Planungsbüro G. & L. Hoppe * Eckleinjarten 6 * 27580 Bremerhaven
Tel.: 0471 80 60 745 * info@buero-hoppe.de

Beratung Sportstaetten
Baumgutachten